Überspringen

Clouds of Sils Maria

Olivier Assayas, Frankreich, Deutschland, Schweiz, 2014o

s
vzurück

Die gefeierte Schauspielerin Maria erhält das Angebot, in der Wiederaufführung eines Theaterstücks zu spielen, mit dem sie zwanzig Jahre früher ihren Durchbruch schaffte. Damals hatte sie die Rolle einer verführerischen jungen Frau inne, die auf ihre Vorgesetzte Helena eine fatale Faszination ausübt. Nun soll Maria Helena spielen. Zusammen mit ihrer jungen Assistentin Valentine fährt sie zu Proben nach Sils Maria, wo sich die Rollenverteilung des Stücks im realen Leben zu spiegeln beginnt.

Ein Film wie eine Zwiebel, aber er stinkt nicht, sondern riecht fein nach zeitgeistiger Reflexion über die Konjunkturen der Darstellungskunst. Schicht um Schicht wird da abgetragen, von der äusseren Realität der Celebrity-Kultur bis tief hinein in die psychischen Unsicherheiten und die Generationenkämpfe zwischen zwei Frauen. Juliette Binoche hat ein höchst ansteckendes Lachen, und Kristen Stewart, die noch nie schlecht war, ist jetzt richtig gut. Sie geht durch dieses elegant doppelbödige Drama nicht mehr als Teenie-Idol, sondern als Ikone aller Twentysomethings, die im Pop geboren sind und eine unerschütterliche Selbstsicherheit ausstrahlen. Und Lars Eidinger hat eine Nebenrolle!

Pascal Blum

Es gibt viel Gerede in Olivier Assayas’ Film. Außer den Bergen von Sils-Maria hat er wenig zu zeigen, aber eine elitäre Botschaft: Kunst ist nicht für die Massen, nur für wenige Auserwählte. Das findet auch die berühmte, ältere Schauspielerin (Juliette Binoche). Ihre Assistentin (Kristen Stewart), die dagegenhält, muss irgendwann verschwinden. Vor ihren schönen, scharfen Augen hat sich der Film da aber längst selbst aufgelöst.

Philipp Stadelmaier

Le film a l'ampleur d'un tableau d'ensemble où les personnages changent peu à peu de place, portés par un changement plus grand : le temps qui passe. Cette mélancolie, Olivier Assayas l'affronte avec son actrice, Juliette Binoche. Ensemble, ils nous la font partager, avec lucidité autant que délicatesse.

Frédéric Strauss

Les actrices du film, les actrices dans le film, les actrices dans la pièce du film, toutes se reflètent et composent une fascinante galerie des glaces, mi-transparente, mi-réfléchissante, où l’art et la vie sont sans cesse réinjectés l’un dans l’autre.

Jean-Marc Lalanne

Galerieo

09.12.2014
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv
àVoir-àLire, 28.06.2015
© Alle Rechte vorbehalten àVoir-àLire. Zur Verfügung gestellt von àVoir-àLire Archiv
Les Inrockuptibles, 18.08.2014
© Alle Rechte vorbehalten Les Inrockuptibles. Zur Verfügung gestellt von Les Inrockuptibles Archiv
Le Monde, 27.01.2015
© Alle Rechte vorbehalten Le Monde. Zur Verfügung gestellt von Le Monde Archiv

Filmdateno

Synchrontitel
Die Wolken von Sils Maria DE
Sils Maria FR
Genre
Drama
Länge
124 Min.
Originalsprachen
Französisch, Deutsch, Englisch
Wichtige Auszeichnungen
César 2015: Beste Nebendarstellerin (Kristen Stewart)
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.5/10
IMDB-User:
6.7 (27219)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
5.7 (3) q

Cast & Crewo

Juliette BinocheMaria Enders
Kristen StewartValentine
Chloë Grace MoretzJo-Ann Ellis
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung Filmbulletin
Erwin Schaar
s
Besprechung àVoir-àLire
Gérard Crespo
s
Besprechung Les Inrockuptibles
Jean-Marc Lalanne
s
Besprechung Le Monde
Thomas Sotinel
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.