L’été dernier

Catherine Breillat, Frankreich, Norwegen, 2023o

s
vzurück

Anne, eine brillante Anwältin, lebt mit ihrem Mann Pierre und ihren Töchtern zusammen. Anne lässt sich nach und nach auf eine leidenschaftliche Beziehung mit Theo, Pierres Sohn aus einer früheren Ehe, ein und bringt damit ihre Karriere und ihr Familienleben in Gefahr.

Seit zehn Jahren hat Catherine Breillat keinen Spielfilm mehr gedreht, doch nun steht sie wieder auf der cinephilen Agenda, und das aus gutem Grund: Die Regisseurin hat sich den Ruf erarbeitet, dass sie nicht zimperlich ist, wenn es darum geht, die Lust zu filmen. Ihr neues Werk, das von den turbulenten Liebschaften einer Anwältin mittleren Alters und ihres minderjährigen Stiefsohns erzählt, bestätigt dies nachdrücklich. In dieser Rückkehr zur grossen Form (über die kleine Form des bürgerliche Melodramas) besticht Breillat durch ihre ebenso direkte wie schlichte Art, das Begehren in seinen unbändigsten Ausdrucksformen - Haut, die sich berührt, Körper, die sich suchen und finden - jenseits aller Tabus einzufangen. Und sie offenbart, dass ihr Kino vielleicht weniger von der Lust an der Grenzüberschreitung als von der Suche nach Emotionen getrieben wird. Sie werden hier in frontalen Nahaufnahmen eingefangen, denen Léa Drucker ihr Gesicht schenkt. Mit einem Wort: wunderbar.

Emilien Gür

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
Last Summer EN
Genre
Drama
Länge
104 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.3/10
IMDB-User:
6.3 (1370)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Léa DruckerAnne
Samuel KircherThéo
Olivier RabourdinPierre
MEHR>
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.